Haubentaucher

Haubentaucher

Haubentaucher sind sehr elegante Schwimmer und - wie der Name schon sagt - Taucher. Die Vögel bleiben bei ihren Tauchgängen in etwa 30 Sekunden unter Wasser, was die Beobachtung und Aufnahme der Haubentaucher nicht ganz leicht macht. Sie erscheinen oft an einer ganz anderen Stelle im Wasser als noch kurz vorher vor ihrem Verschwinden. Beim Tauchen gehen sie auf Nahrungssuche. Sie erbeuten meistens kleine Fische, Wasserinsekten, Krebstierchen und ähnliches.
Haubentaucher werden ca. 40 bis 50 cm groß und etwa 1 kg schwer. Männchen und Weibchen sehen sich gleich. Beide tragen zur Brutzeit die auffällige Federhaube, die ein bisschen wie kleine Ohren aussieht.

-Steckbrief Haubentaucher:

Name: Haubentaucher
Wissenschaftlicher Name: Podiceps cristatus
Ordnung: Lappentaucherartige (Podicipediformes) ‎
Familie: Lappentaucher (Podicipedidae)
Gattung: Taucher (Podiceps)
Art: Haubentaucher
Größe: 40 bis 50cm
Gewicht: 0,9 bis 1,2 kg
Lebenserwartung: 6 bis 15 Jahre
Lebensraum: Seen, Flüsse, Teiche
Nahrung: Fische, Amphibien, Sämereien, Jungvögel: Insekten
Zugverhalten: in Deutschland Standvogel
Paarungszeit: April bis Juni
Brutverhalten: 1 Brut pro Jahr mit 3 bis 5 Eiern