Kohlmeise

Kohlmeise

Kohlmeisen sind wie alle Meisen quirlige Federkugeln, die ca. 14 cm groß und 20 g "schwer" werden. Sie gehören damit zu den größten in Europa lebenden Meisenarten. Männchen und Weibchen unterscheiden sich etwas in der Zeichnung des Gefieders. Der schwarze Bauchstrich ist beim Weibchen schmäler und es hat etwas blassere Farben. Das kohlschwarze Köpfchen gibt der Kohlmeise ihren Namen.

Kohlmeise

Außerem ist die Kohlmeise ein ziemlicher Spaßvogel. Sie imitiert andere Vogelstimmen, z.B. Finken oder den Zilpzalp, manchmal sogar Handy-Töne. Man weiß also nie so genau, was einem gerade vor das Objektiv flattern wird, wenn man den Ruf hört.

Kohlmeise macht den Abflug

Als Fotomodels eignen sich Kohlmeisen ausgezeichnet, weil sie praktisch in jedem Park, Wald, Garten und Gesträuch zu finden sind. Sie kommen häufig vor und sind auch nicht besonders scheu. Platziert man sich dann auchnoch vor einem Futterhäuschen kann man stundenlang fotografieren und hat am Ende eine gute Auswahl für sein Fotoalbum.

Besonders putzig sind sie wenn sie sich aufplustern.
Dann sehen sie selbst aus wie Meisenknödel, so wie diese dicke Federkugel hier:

dicke Kohlmeise