Federsee Kreta Gran Canaria Nordsee Ostsee München Übersicht

Amsel

Die Amsel gehört zur Familie der Drosseln und ist durch ihren flötenden lautstarken Gesang, vorallem in den frühen Morgenstunden, bekannt.

Amsel Männchen

Amsel Hahn

Amseln sind nicht besonders scheu, so daß man sie eigentlich überall sieht. Sie werden um die 25 cm groß und unterliegen interessanten Gewichstschwankungen im Jahresverlauf. Das Gewicht schwankt von 70 bis 150 g.

Amsel Weibchen

Männchen und Weibchen unterscheiden sich deutlich in der Farbe des Gefieders. So sind die Männchen einheitlich Schwarz, die Weibchen sind eher olivbraun bis olivgrau und haben eine etwas hellere Unterseite.

Amsel Weibchen

Amseln brüten schon sehr früh im Jahr. In Mitteleuropa gibt es Ende Februar oder Anfang März die ersten Bruten. Bis zu drei Bruten werden pro Jahr aufgezogen.
Das Gelege besteht normalerweise aus vier bis fünf Eiern, die hautpsächlich vom Weibchen bebrütet werden. Die Brutdauer beträgt durchschnittlich ca. 13 Tage. Sind die Jungvögel geschlüpft, werden sie von beiden Elternteilen mit Nahrung versorgt. Nach ca. zwei Wochen verlassen die jungen Amseln das Nest, sind aber zu diesem Zeitpunkt noch nicht vollständig flugfähig. Bis sie flugfähig werden vergehen 19 Tage, bis zur Selbstständigkeit kann es bis zu 32 Tage dauern.

Verwechslungsgefahr Amselweibchen und Singdrossel/Wacholderdrossel

Leicht zu verwechseln ist das Amselweibchen mit Singdrosseln oder Wacholderdrosseln. Diese sind auch ähnlich groß und hüpfen genau wie Amseln gerne auf dem Boden herum. Allerdings haben Singdrosseln eine deutlich hellere Unterseite mit den typischen Sprenkeln. Wacholderdrosseln sind etwas mehr grau gefärbt und haben ockergelbes Brustgefieder.

-> Wacholderdrossel
-> Singdrossel

-Steckbrief Amsel:

Name: Amsel/Schwarzdrossel
Wissenschaftlicher Name: Turdus merula
Ordnung: ‎Sperlingsvögel‎ (Passeriformes)
Familie: Drosseln (Turdidae)
Gattung: ‎Echte Drosseln‎ (Turdus)
Art: Amsel
Größe: ca. 25 cm
Gewicht: 70 bis 150 g
Lebenserwartung: ca. 2 bis 6 Jahre
Lebensraum: Wiesen, Wälder, Parks, Friedhöfe
Nahrung: Beeren, Schnecken, Spinnen, Würmer
Zugverhalten: Teilzieher
Paarungszeit: März bis Juli
Brutverhalten: 2 bis 3 Bruten pro Jahr mit 4 - 5 Eiern