Edelpapagei

Edelpapagei

Der Edelpapagei ist ein farbenprächtiger Vogel mit einem so ausgeprägten Geschlechtsdimorphismus, dass Männchen und Weibchen früher für verschiedene Arten gehalten wurden. Das Männchen hat in der Grundfarbe grünes Gefieder, das Weibchen ist rot und violettblau. Wegen ihrer schönen Farben werden sie oft als Volierenvögel gehalten.

Edelpapagei

In Gefangenschaft lebende Edelpapageien haben ein Lebensalter von mehr als 30 Jahren erreicht. Edelpapageien erreichen eine Körpergröße von etwa 35 Zentimetern und wiegen zwischen 440 und 620 g.
Edelpapageien haben ein recht großes Verbreitungsgebiet. Es reicht von den Molukken und den Kleinen Sundainseln über Neuguinea bis zu den Solomoneninseln und der australischen Cape York-Halbinsel. Eine kleine Population existiert auf Cape York in Australien.

Edelpapagei

Es handelt sich um gesellige Vögel, die sich zum Schlafen in großen Schwärmen zusammenfinden. Tagsüber gehen sie paarweise oder in kleinen Gruppen auf Nahrungssuche. Als Nahrung dienen Früchte, Knospen, Sämereien und Nüsse.

Edelpapagei

Gebrütet wird ein bis zweimal pro Jahr. Das Gelege besteht aus zwei bis drei Eiern, die vom Weibchen etwa vier Wochen lang bebrütet werden. An der Aufzucht der Jungvögel beteiligen sich beide Elternteile.

-Steckbrief Edelpapagei:

Name: Edelpapageien
Wissenschaftlicher Name: Eclectus roratus
Ordnung: Papageien (Psittaciformes)
Familie: Eigentliche Papageien (Psittacidae)
Gattung: Edelpapageien
Art: Edelpapageien
Größe: 35 cm
Gewicht: 440 bis 620 g
Lebenserwartung: 30 Jahre in Gefangenschaft
Brutverahlten: 1 bis 2 Bruten pro Jahr mit 2 bis 3 Eiern