Choliba-Kreischeule

Die Choliba-Kreischeule ist in Süd- und Zentralamerika beheimatet. Sie ist etwa 22 cm groß und wiegt zwischen 95 und 160 g. Es gibt unterschiedliche Farbschläge. So findet man graubraune, braune und rotbraune Exemplare.

Choliba Kreischeule

Es handelt sich um Standvögel, die offene Wälder, Savannen und kleine Waldgebiete bewohnen. Auch Stadtparks, Weideland und Plantagen dienen als Lebensraum.

Choliba Kreischeule Portrait

Die Choliba-Kreischeule ist eine nachtaktive Eule, die in Bäumen und Büschen den Tag verbringt.
Als Nahrung dienen hauptsächlich Insekten wie z.B. Nachtfalter und Zikaden. Kleine Wirbeltiere werden auch gelegentlich erbeutet.

Choliba Kreischeule

Als Nistplatz dienen meistens Baumhöhlen. Es werden bis zu drei Eier gelegt, die vom Weibchen bebrütet werden. Während dieser Zeit wird das Weibchen vom Männchen mit Nahrung versorgt.

Choliba Kreischeule

In Freiheit beträgt die Lebenserwartung der Choliba-Kreischeule etwa 6 Jahre. In Gefangenschaft werden die Vögel ca. 12 Jahre alt.

Kreischeule

-Steckbrief Choliba-Kreischeule:

Name: Choliba-Kreischeule
Wissenschaftlicher Name: Megascops choliba
Ordnung: Eulen (Strigiformes) ‎
Familie: Eigentliche Eulen (Strigidae)
Gattung: Kreischeulen (Megascops)
Art: Choliba-Kreischeule
Größe: 22 cm
Gewicht: 95 bis 160 g
Lebenserwartung: In Gefangenschaft ca. 12 Jahre, in Freiheit ca. 6 Jahre
Lebensraum: Wälder, Savannen, Waldgebiete, Stadtparks, Weideland, Plantagen
Nahrung: Insekten, Spinnen, kleine Wirbeltiere, kleine Vögel, Reptilien
Zugverhalten: Standvogel
Brutverhalten: 1 bis 3 Eier