Wüstenbussard - Harris Hawk

Flugaufnahme Wüstenbussard

Der Wüstenbussard ist im Südwesten der USA sowie in Mittel- und Südamerika zu Hause. Wie der Name schon vermuten lässt, lebt er in kargen Landschaften. Der Vogel mag es warum und bevorzugt offenes Gelände als Lebensraum. Aber neben trockenen Wüsten, Halbwüsten oder Steppen siedelt er sich auch in Sumpfgebieten oder in spärlich bewachsenem Grasland an.

Wüstenbussard Falknerei Rosenburg

Es handelt sich um recht gesellige Vögel, die in kleinen Familienverbänden zusammenleben und auch zusammen auf die Jagd gehen. Sie jagen sowohl Vögel, Reptilien und Schlangen als auch kleine Säugetiere.

Bei guter Nahrungsversorgung brütet der Wüstenbussard bis zu drei mal im Jahr und das ganze Jahr über. Das Gelege besteht aus zwei bis fünf Eiern, die ca. 34 Tage vom Weibchen bebrütet werden. Etwa 40 Tage nach dem Schlüpfen sind die Jungvögel flügge, bleiben aber noch zwei bis drei Monate in der Nähe des Nestes.

Wüstenbussard

-Steckbrief Wüstenbussard:

Name: Wüstenbussard
Wissenschaftlicher Name: Parabuteo unicinctus
Ordnung: Greifvögel (Accipitriformes) ‎
Familie: Habichtartige (Accipitridae)
Gattung: Wüstenbussarde (Parabuteo)
Art: Wüstenbussard
Größe: 55 bis 60 cm
Gewicht: 750 bis 1100 g
Lebenserwartung: bis 20 Jahre in Gefangenschaft
Lebensraum: offenes karges Gelände
Nahrung: Kleinvögel, Eidechsen, Schlangen, Nagetiere
Brutverhalten: bis zu 3 Bruten pro Jahr mit 2 bis 5 Eiern