Schreiseeadler

Schreiseeadler

Der Schreiseeadler ist ein mittelgroßer Vertreter der Seeadler. Er wird 63 bis 75 cm groß, wiegt zwischen 2,0 und 3,6 kg und erreicht eine Spannweite von bis zu 210 cm. Weibchen sind größer und schwerer als Männchen.

Schreiseeadler

Die Hauptnahrung besteht aus Fischen, die von einer Aussichtswarte aus anvisiert werden. Dabei sitzt der Schreiseeadler z.B. in einer Baumkrone und beobachtet sein Jagdgebiet. Hat er einen Beutefisch ausfindig gemacht, stürzt er auf ihn herunter und fliegt anschließend samt der Beute wieder zurück auf einen Baum um zu fressen.
Ab einem Gewicht von 1,5 kg kann der Schreiseeadler seine Beutetiere nicht mehr tragen. In diesem Fall schwimmt er ans Ufer und frisst den Beutefisch dort. Manchmal werden auch Vögel, Reptilien und Amphibien gejagt. Außerdem gehört auch Aas zum Speiseplan.

falknerei rosenburg

Die Nester werden auf Bäumen, in Büschen oder auf Klippen errichtet. Das Gelege besteht aus 1 bis 3 Eiern, die größten Teils vom Weibchen bebrütet werden. Nach etwa sechs Wochen schlüpfen die Jungvögel, die nach neun bis zehn Wochen flügge werden. Erst nach weiteren acht Wochen sind sie in der Lage, sich selbst zu versorgen. Vorher werden sie von den Eltern noch gefüttert.

-Steckbrief Schreiseeadler:

Name: Schreiseeadler
Wissenschaftlicher Name: Haliaeetus vocifer
Ordnung: Greifvögel (Accipitriformes) ‎
Familie: Habichtartige (Accipitridae)
Gattung: Seeadler (Haliaeetus)
Art: Schreiseeadler
Größe: 63 bis 75 cm
Gewicht: 2,0 bis 3,6 kg
Lebenserwartung: im Zoo über 40 Jahre
Lebensraum: Flussufer, Seen, Küstengebiete
Nahrung: Fisch, Vögel, Reptilien, Amphibien, Aas
Brutverhalten: 1 - 3 Eier