Rostgans

Rostgans

Die Rostgans hat ihre ursprüngliche Heimat in Steppen und Halbwüsten Zentralasiens. Heute findet man allerdings auch wildlebende Populationen in Europa. Dabei handelt es sich um Gefangenschftsflüchtlinge.
Bei den bis zu 64 cm großen und 1,4 kg schweren Vögeln sind die Geschlechter nur schwer anhand ihrer Färbung zu unterscheiden. Zwar sind Weibchen etwas kleiner und leichter als Männchen, aber beide haben die typische rostrote Farbe und einen hellen Kopf. Nur wenn das Männchen sein Prachtkleid trägt, erscheint ein schwarzer Ring um seinen Hals. Im Ruhekleid kann dieser allerdings komplett fehlen oder ist nur ganz schwach sichtbar.

-Steckbrief Rostgans:

Name: Rostgans
Wissenschaftlicher Name: Tadorna ferruginea
Ordnung: Gänsevögel (Anseriformes)
Familie: Entenvögel (Anatidae)
Gattung: Kasarkas (Tadorna)
Art: Rostgans
Größe: 60 bis 64 cm
Gewicht: 1,2 kg bis 1,4 kg
Lebenserwartung: bis 30 Jahre (im Zoo)
Lebensraum: Seen, Flüsse, Tümpel
Nahrung: Wasserpflanzen, Würmer, Schnecken
Paarungszeit: März bis Mai
Brutverhalten: 6 bis 12 Eier