Mausvögel

Mausvogel

Mausvögel sind gesellige Vögel, die oft in großen Gruppen vorkommen.
Sie haben ihren Namen nicht etwa ihrer Vorliebe für Mäuse wegen, sondern wegen ihrer Eigenart wie kleine Mäuse durchs Gebüsch zu huschen und auch wegen ihrem fellartig wirkenden braunen oder grauen Gefieder. Sie ernähren sich nicht etwa von kleinen Nagetieren sondern von Beeren und Früchten.
Sie werden 29 bis 38 cm groß, wobei der Schwanz ca. 3/5 der Körperlänge ausmacht.
Es gibt sechs Arten:
Braunflügel-Mausvogel, Rotrücken-Mausvogel, Weißkopf-Mausvogel, Weißrücken-Mausvogel, Blaunacken-Mausvogel und den Rotzügel-Mausvogel.

Blaunacken Mausvogel

Die Mausvögel sind eine sehr alte Vogelgruppe. Ihre Fosilien lassen sich bis zu 49 Millionen Jahre zurückdatieren. Interessant ist, daß man auch im heutigen Europa, nämlich in der Nähe von Darmstadt, Fossilien der Vögel gefunden hat.
Heute kommen sie ausschließlich südlich der Sahara in Afrika vor.