Marabu

Marabu im Palmitos Park Gran Canaria

Marabus sind bis zu 152 cm große Vögel, die zu den Störchen gehören. Mit ihrer Größe und einer Flügelspannweite von 300 cm sind sie eine recht imposante Erscheinung.
Heimisch ist der Marabu in Afrika, wo er recht häufig vorkommt.

Marabu

Er hält sich sogar in der Nähe von menschlichen Siedlungen auf, um dort nach essbarem Abfall zu suchen.
Besonders auffällig ist sein wenig befiederter Kopf und der lange Kehlsack. Dieser Kehlsack dient nicht als Kropf sondern zur Regulierung der Körpertemperatur.

-Steckbrief Marabu:

Name: Marabu
Wissenschaftlicher Name: Leptoptilos crumeniferus
Ordnung: ‎Schreitvögel (Ciconiiformes)
Familie: Störche (Ciconiidae)
Gattung: Marabus (Leptoptilos)
Art: Marabu
Größe: 115 bis 152 cm
Gewicht: 5 bis 6 kg
Lebenserwartung: freilebend ca. 25 Jahre
Lebensraum: Viehzuchtgebiete, Nähe menschlicher Siedlungen, waldreiche Gegenden, Feuchtgebiete
Nahrung: Aas, Kleintiere, Abfälle
Brutverhalten: 2 bis 3 Eier