Federsee Kreta Gran Canaria Nordsee Ostsee München Übersicht

Harlekinwachtel

Harlekinwachtel Männchen

Die Harlekinwachtel ist im tropischen Afrika, in Madagaskar und in Südarabien beheimatet. Dort bewohnt sie hauptsächlich offenes Grasland und landwirschaftliche Flächen mit niederiger Vegetation.
Sie ist etwa 16 bis 19 cm groß und zwischen 50 und 94 g schwer, wobei die Weibchen in diesem Fall schwerer sind als Männchen. Ausserdem sind die Weibchen unscheinbar braun gefiedert, die Männchen haben eine kontrastreiche schwarz-weiß-braun Zeichnung.

Harlekinwachtel Hahn

In der Regenzeit wird gebrütet, die Hennen legen zwischen vier und acht Eier. Nach 14 bis 18 Tagen erblicken die Küken das Licht der Welt und verlassen das Nest nach kurzer Zeit.
Der Speiseplan sieht recht abwechslungsreich aus, es werden Samen, Gliedertiere wie Grashüpfer, Käfer, Wanzen, Ameisen, Termiten, Tausendfüßer und Schnecken verspeist.

Harlekinwachtel

-Steckbrief Harlekinwachtel:

Name: Harlekinwachtel
Wissenschaftlicher Name: Coturnix delegorguei
Ordnung: Hühnervögel (Galliformes)
Familie: Fasanenartige (Phasianidae)
Gattung: Erdwachteln (Coturnix)
Art: Harlekinwachtel
Größe: 16 bis 19 cm
Gewicht: ca. 50 bis 94 g
Lebensraum: offenes Grasland, landwirtschaftliche Flächen
Nahrung: Samen, Gliedertieren wie Grashüpfer, Käfer, Wanzen, Ameisen, Termiten, Tausendfüßern, Schnecken
Paarungszeit: in der Regenzeit
Brutverhalten: 4 bis 8 Eier