Brandente - Brandgans

Brandente - Brandgans

Die Brandgans gehört zu den Halbgänsen, weshalb sie auch "Brandente" heißt. Sowohl als auch, sozusagen. Der "Brand-" im Namen kommt von dem kräftig rotbraunen Brustband, das sofort ins Auge fällt.
Brandgänse haben ein großes Verbreitungsgebiet und kommen z.B. an den europäischen Atlantikküsten vor, an den westichen Ostseeküsten und auch im westlichen Mittelmerraum. Außerdem findet man Brandgänse von der Türkei über Zentralasien bis in den Norden von China.
Brandgänse werden etwa 65 cm groß und haben eine Flügelspannweite von 110 cm. Männchen können bis zu 1500 g wiegen, die Weibchen sind mit ca. 800 g etwas schlanker.
Sie ernähren sich von Muscheln, Würmern und Schnecken, ab und zu ach von Insekten und Wasserpflanzen. Bei uns am Wattenmeer mögen sie besonders gern Herzmuscheln.