Vogelbeobachtung Nordstrand

Steinwälzer - aufgenommen am Arlau-Speicherbecken

Vogelbeobachtungstour Nordstrand

Während meinen Aufenthalten an der Nordsee auf Nordstrand im Herbst 2019 und 2020 konnte ich viele verschiedene Vogelarten beobachten und einige auch fotografieren. Nordstrand ist eine Halbinsel, die durch eine Straße mit dem Festland verbunden ist. So kann man bequem mit dem Auto anreisen.
Zur Vogelbeobachtung bieten sich viele Orte direkt auf Nordstrand und in der näheren Umgebung an.

Lohnende Gebiete zur Vogelbeobachtung auf Nordstrand und in der Umgebung:

Nordstrand: Süderhafen/Pohnshalligkoog, Fuhlehörn, Holmer Siel/Arlau-Speicherbecken.
Da wir unsere Unterkunft nicht weit vom Holmer Siel hatten, war ich dort oft und konnte neben Enten, Gänsen, Haubentauchern und unzähligen Watvögeln auch sehr viele Singvogelarten sehen. Sowohl die Wattenmeerseite, als auch die Seite hinter dem Deich am Arlau-Speicherbecken sind sehr lohnend.

Beltringharder Koog: weitläufiges Naturschutzgebiet - hier befinden sich sogar vier Vogelbeobachtungshütten. Besonders lohnend ist auch der Bereich am Lüttmoorsiel und der Lüttmoorsiel-Damm.

Husumer Bucht/Speicherbecken bei Lundenbergsand - vom Deich aus hat man einen schönen Blick auf die Husumer Bucht und auf die Vögel, die sich dort aufhalten. Ganz in der Nähe - ca. fünf Kilometer südwestlich von Husum in Lundenbergsand - befinden sich zwei Speicherbecken, die auch einen Besuch wert sind. Bei niedrigem Wasserstand befinden sich hier viele Watvögel, die nach Nahrung suchen.

Westerhever/Tümlauer Bucht: großes Salzwiesengebiet mit vorgelagerter Sandbank.

Hauke-Haien-Koog/Fahretofter Koog/Ockholmer Koog: hierbei handelt es sich um Feuchtgebiete, die vom Deich aus gute Beobachtungsmöglichkeiten bieten. Auf den Salzwiesen vor Fahretofter und dem Ockholmer Koog rasten regelmäßig Watvögel.

Hamburger Hallig: weitläufiges Salzwiesengebiet, das über einen befestigten Weg durchlaufen/durchfahren werden kann. Auf der Hamburger Hallig befindet sich hinter dem Cafe eine Bucht, die zur Vogelbeobachtung sehr lohnend ist. Direkt am Deichparkplatz kann man Fahrräder anmieten, um auf die Hamburger Hallig zu gelangen. Der Weg ist ca. 4 km lang.

Vogelbeobachtung Arlau Speicherbecken

Einige Infos zum Steinwälzer

Der Steinwälzer ist nicht sonderlich scheu, so daß man diesen Vogel am Wattenmeer häufig zu sehen bekommt. Seinen Namen trägt er, weil er Steine und Muscheln umdreht um an seine Nahrung zu kommen, die hauptsächlich aus Schnecken, Krebstierchen, Muscheln, Larven und Insekten besteht. Auch Pflanzen stehen manchmal auf dem Speiseplan.
Das Männchen ist im Prachtkleid auf der Körperobeseite leuchtend rotbraun und schwarz gefärbt. Das Weibchen ist insgesamt matter und hat einen rahmfarbenen Fleck am Genick. Im Ruhekleid sind beide Geschlechter deutlich unauffälliger und sehen sich recht ähnlich.

Hier einige Bilder der Vögel, die mir neben dem Steinwälzer noch begegnet sind:

Steinschmätzer

vogelbeobachtung westerhever steinschmätzer nordstrand

Austernfischer

vogelbeobachtung hamburger hallig

Alpenstrandläufer

Vogelbeobachtung Nordstrand vögel fotografieren nordstrand

Bachstelze

Bachstelze

Haubentaucher

Haubentaucher

Nonnengans

Nonnengans

Säbelschnäbler

Säbelschnäbler

Lachmöwe

Vogelbeobachtung beltringharder koog

Silbermöwen

silbermoewen an der nordsee

Sanderling

Knutt auf Nordstrand

Rotschenkel

Rotschenkel

Rauchschwalbe

vögel beobachten nordstrand

Wiesenpieper

vogelbeobachtung nordstrand

Eiderente im Jugendkleid

Eiderente im Jugendkleid

Kiebitz

vögel an der nordsee

Graugans

graugans

Sandregenpfeifer

Vögel auf Nordstrand

Pfuhlschnepfe

vogelbeobachtung nordstrand

Kiebitzregenpfeifer

Vögel beobachten Beltringharder Koog

-Steckbrief Steinwälzer:

Name: Steinwälzer
Wissenschaftlicher Name: Arenaria interpres
Ordnung: ‎Regenpfeiferartige (Charadriiformes)
Familie: Schnepfenvögel (Scolopacidae)
Gattung: Steinwälzer (Arenaria)
Art: Steinwälzer
Größe: 22 bis 24 cm
Gewicht: 80 bis 190 g
Lebenserwartung: 12 Jahre
Lebensraum: Flachwasserzonen an Küsten, Watt, Feuchtwiesen, Seen, Flussmündungen, Kiesgruben
Nahrung: Muscheln, Schnecken, Larven, Insekten, Krebstiere, Pflanzen
Zugverhalten: Zugvogel
Brutverhalten: eine Brut pro Jahr mit 4 Eiern

Vogelbeobachtung Beltringharder KoogVogelbeobachtung Lüttmoor-SielVogelbeobachtung st. peter ording Vogelbeobachtung Holmer SielVogelbeobachtung hamburger hallig Vogelbeobachtung wattenmeer Vogelbeobachtung westerhever Vögel am wattenmeer