Vögel im Palmitos Park Gran Canaria

Vögel Palmitos Park

Der Palmitos Park im Süden Gran Canarias ist ein beliebtes Ausflugziel, nicht nur für Familien mit Kindern. Wir haben den Palmitos Park auch besucht und waren sehr begeistert. Man kann dort gut und gerne einen ganzen Tag verbringen. Es werden einige Vogelshows angeboten, die wir uns angesehen haben. Besonders schön fand ich die frei fliegenden Aras.

Ara

Vögel im Palmitos Park Gran Canaria

Aras sind große Papageien. Sie haben sich mit ihrem typischen Ruf diesen Namen gegeben. Wegen ihrem netten Wesen und dem schönen Gefieder werden sie auch gerne als Haustiere angeschafft. Man sollte sich allerdings vorher darüber im Klaren sein, daß Aras zwischen 60 und 80 Jahre alt werden können und ziemlich laute Zeitgenossen sind, sehr zum Leidwesen der Nachbarschaft.

Palmitos Park Vögel

In einer kleinen Stadtwohnung sollte man sie nicht halten, auch weil sie eine große Voliere benötigen.
Aras werden bis 100 cm groß und haben die unterschiedlichsten Farben, je nach Art, wobei sich Männchen und Weibchen nicht unterscheiden.

Palmitos Park Gran Canaria

Es gibt 16 verschiedene Arten:
Hyazinthara, Spixara, Gebirgsara, Gelbnackenara, Rotrückenara, Lear-Ara, den Dunkelroteara, Blaulatzara, Gelbbrustara, Hellroteara, Rothohrara, der kleine und große Soldatenara, Rotbugara, Rotbauchara und Zwergara.Wie der Name schon sagt, ist der Zwergara mit etwa 33 cm Körpergröße der kleinste Ara. Der Hyazinthara kann dagegen bis 100 cm groß werden. Dazwischen siedeln sich Blaulatzara, Gelbbrustara und Hellrotara an. Sie sind um die 85 cm groß. Das Gewicht der Vögel liegt zwischen 750 g und 1300 g.

Palmitos Park Vögel Gran Canaria

Freilebende Aras findet man in Mittel- und Südamerika.
Leider schrumpft dort ihr natürlicher Lebensraum und es sind viele Ara-Arten vom Aussterben bedroht.
Auf dem Speiseplan der Vögel stehen Früchte und Beeren, Samen, Blüten und andere Pflanzen. Manchmal gibt es auch Nüsse oder sogar Insekten- und Insektenlarven.

Vögel Gran Canaria

Im Palmitos-Park bekamen wir aber natrülich nicht nur Aras zu sehen. Während der Greifvogelshow konnten wir Adler, Falken und viele weitere Greifvögel frei fliegen sehen. Hier handelt es sich um einen Weißkopfseeadler.

Greifvögel - Palmitos Park

Vogelarten Palmitos Park

Neben den frei fliegenden Greifvögeln gab es noch weitere Vögel zu sehen, die sich lieber zu Fuß fortbewegen. Zum Beispiel den Rotfuß-Seriema, der nicht ohne Grund auch "Schlangenvogel" genannt wird.

Rotfußseriema

palmitos park Vogelarten

Es gibt auch eine spezielle Kakadu-Show. Diese Vögel sind wohl besonders verspielt und es macht sehr viel Spaß ihnen zuzusehen.

Kakadus Palmitos Park

Kakadu Show Palmitos Park

Loris

Aber auch ausserhalb der Shows gab es viel zu sehen. In großen Freiflugvolieren findet man die schönsten Vögel. Zum Beispiel diesen Allfarblori. Man konnte den bunten Vögeln ewig zusehen, es wurde nicht langweilig. Man kann die Voliere betreten und sie beim spielen und baden beobachen.

Papagei Palmitos Park

Purpurglanzstar

Diesen schönen Vogel hatte ich vorher noch nie gesehen. Leider hat er nicht so viel Glück mit seiner Unterkunft wie viele andere Vögel im Palmitos Park.

Palmitos Park Vogelshow

Er lebt zwar auch in einer Voliere in der er etwas herumflattern kann, aber sie gehört eher zu den kleineren Gehegen.

Palmitos Park Vögel

-Beispiel: Steckbrief Hellroter Ara:

Name: Hellroter Ara
Wissenschaftlicher Name: Ara macao
Ordnung: Papageienvögel (Psittaciformes)
Familie: Eigentliche Papageien‎ (Psittacidae)
Gattung: ‎Eigentliche Aras‎ (Ara)
Art: Hellroter Ara
Größe: 84 - 89 cm
Gewicht: 900 - 1500 g
Lebenserwartung: ca. 40 Jahre
Lebensraum: Feuchte Tieflandwälder, Savannen, Flussufer
Nahrung: Samen und Früchte, Nüsse, Beeren, Feigen und andere Pflanzen, Insekten und Larven