Steinwälzer

Steinwälzer

Der Steinwälzer ist nicht sonderlich scheu, so daß man diesen Vogel am Wattenmeer häufig zu sehen bekommt. Seinen Namen trägt er, weil er Steine und Muscheln umdreht um an seine Nahrung zu kommen, die hauptsächlich aus Schnecken, Krebstierchen, Muscheln, Larven und Insekten besteht. Auch Pflanzen stehen manchmal auf dem Speiseplan.

steinwälzer Vogel

Das Männchen ist im Prachtkleid auf der Körperobeseite leuchtend rotbraun und schwarz gefärbt. Das Weibchen ist insgesamt matter und hat einen rahmfarbenen Fleck am Genick. Im Ruhekleid sind beide Geschlechter deutlich unauffälliger und sehen sich recht ähnlich.

-Steckbrief Steinwälzer:

Name: Steinwälzer
Wissenschaftlicher Name: Arenaria interpres
Ordnung: ‎Regenpfeiferartige (Charadriiformes)
Familie: Schnepfenvögel (Scolopacidae)
Gattung: Steinwälzer (Arenaria)
Art: Steinwälzer
Größe: 22 bis 24 cm
Gewicht: 80 bis 190 g
Lebenserwartung: 12 Jahre
Lebensraum: Flachwasserzonen an Küsten, Watt, Feuchtwiesen, Seen, Flussmündungen, Kiesgruben
Nahrung: Muscheln, Schnecken, Larven, Insekten, Krebstiere, Pflanzen
Zugverhalten: Zugvogel
Brutverhalten: eine Brut pro Jahr mit 4 Eiern

Vogelbeobachtung Beltringharder KoogVogelbeobachtung Lüttmoor-SielVogelbeobachtung st. peter ording Vogelbeobachtung Holmer SielVogelbeobachtung hamburger hallig Vogelbeobachtung wattenmeer Vogelbeobachtung westerhever Vögel am wattenmeer