Rotohrbülbül

Rotohrbülbül

Der Rotohrbülbül gehört zur Familie der Sperlingsvögel und ist ein Bewohner des tropischen Asien, Indien, Südostasien und China.
Auch in Australien, auf Mauritius, in Spanien und Florida ist er inzwischen heimisch geworden, weil ihn Menschen dorthin mitgebracht haben.

Der Rotohrbülbül ist ca. 18 bis 20,5 cm groß und wiegt bis etwa 31 g.
Männchen und Weibchen sehen sich gleich.
Auffällig ist der rote Fleck hinter den Augen, dem der Rotohrbülbül seinen Namen verdankt. Außerdem hat er einen Federschopf auf dem Köpfchen, eine weiße Brust und eine braune Oberseite, wobei die vielen Unterarten leichte Unterschiede haben.
Er bewohnt Wald- bzw. Dschungelränder, aber man findet ihn auch in Parks und Gärten. Meistens sind Rotohrbülbüls Paarweise oder in kleinen Gruppen unterwegs. Sie sind gesellige Vögel.
Der Ruf des Rotohrbülbül ist ein lautes Pfeifen, das dem Pfeifen eines Menschen ähnelt.