Pfuhlschnepfe

Vogelbeobachtungstour Nordstrand

Die Pfuhlschnepfe ist etwa 37 bis 41 cm groß und hat einen leicht nach oben gebogenen Schnabel. Daran kann man sie gut von der sehr ähnlichen Ufeschnepfe unterscheiden, deren Schnabel gerade ist.
Im mitteleuropäischen Wattenmeer ist die Pfuhlschnepfe ein regelmäßiger und häufiger Durchzügler und Wintergast.
Das Prachtkleid der Männchen ist intensiv rostrot, das der Weibchen ist etwas matter. Im Schlichtkleid ist das Gefieder bei beiden Geschlechtern blass hellbraun.

Vögel Nordstrand

Der Schnabel der Pfuhlschnepfe ist 10 cm lang. Bei Ebbe können die Vögel damit Würmer, Krabben und anderes Getier aus dem Sand oder Watt pulen.

-Steckbrief Pfuhlschnepfe:

Name: Pfuhlschnepfe
Wissenschaftlicher Name: Limosa lapponica
Ordnung: ‎Regenpfeiferartige (Charadriiformes)
Familie: Schnepfenvögel (Scolopacidae)
Gattung: Pfuhlschnepfen (Limosa)
Art: Pfuhlschnepfe
Größe: 37 bis 41 cm
Gewicht: 230 bis 360 g
Lebenserwartung: 10 – 15 Jahre
Lebensraum: Flachwasserzonen an Küsten, Feuchtwiesen, Seen, Flussmündungen, Kiesgruben
Nahrung: Ringelwürmer, Weichtiere, Krebstiere, Insektenlarven, Käfer
Zugverhalten: Zugvogel
Brutverhalten: 3 – 4 Eier

Vogelbeobachtung Beltringharder KoogVogelbeobachtung Lüttmoor-SielVogelbeobachtung st. peter ording Vogelbeobachtung Holmer SielVogelbeobachtung hamburger hallig Vogelbeobachtung wattenmeer Vogelbeobachtung westerhever Vögel am wattenmeer