Mandarinente

Mandarinente Erpel/Männchen

Mandarinente

Mandarinenten findet man hierzulande nicht an jedem See . Wenn man einmal das Glück hat sie zu sehen, kann man sich freuen, wenn man seine Kamera zufällig dabei hat um sie auf einem Foto festzuhalten. Sie kommen in Europa zwar vor, es handelt sich aber bei diesen Exemplaren um Flüchtlinge aus Gefangenschfat und deren Nachkommen.

Mandarintente Erpel

Naturgemäß kommen sie in Asien, Afrika und Amerika vor. Wenn man sie sieht, dann in Flüssen, Seen und Teichen. Sie sind ca. 45 cm groß und wiegen bis 700 g. Das Weibchen unterscheidet sich deutlich von den Herren der Schöpfung.

Mandarinente

Auf den ersten drei Bildern hier seht ihr einen Mandarinenten-Erpel. Nur er hat das bunte Federkleid.
Das Mandarinenten-Weibchen hat ein unauffälliges braunes Gefieder.

Mandarinente Weibchen

Mandarinente Weibchen

Mandarinente Jungvogel

Dieser noch leicht zerrupfte Kerl ist ein Jungvogel auf dem Weg zum Erpel. Die Pupertät ist eben keine leichte Zeit ;)

Mandarinente Jungvogel

-Steckbrief Mandarinente:

Name: Mandarinente
Wissenschaftlicher Name: Aix galericulata
Ordnung: ‎Gänsevögel (Anseriformes)
Familie: Entenvögel (Anatidae)
Gattung: Aix
Art: Mandarinente
Größe: 45 cm
Gewicht: 550g bis 700 g
Lebenserwartung: 10 Jahre
Lebensraum: Flüsse, Seen, Teiche
Nahrung: Gräser, Pflanzen
Zugverhalten: Zugvogel
Paarungszeit: April bis Juli
Brutverhalten: 1 Brut pro Jahr mit 8 bis 12 Eiern