Lannerfalke

Lannerfalke

Lanneralken sieht man bei uns nur sehr selten. Man geht davon aus, daß die wenigen beobachteten Exemplare alle Gefangenschaftsflüchtlinge sind. Lannerfalken leben normalerweise in Afrika, in Kleinasien, Italien, auf dem Balkan und auf der Arabischen Halbinsel. Man findet sie dort in offenen Landschaften trockener Gebiete. Sie bewohnen sowohl Wüstengebiete als auch felsige Gegenden an Küsten.

Lannerfalke Flugaufnahme

Vom Wanderfalken unterscheidet den Lannerfalken seine etwas schlankere Figur, sein schmalerer Schwanz und niedrigere Flügelschlagfrequenz im Flug.
Weibchen erreichen eine Flügelspannweite von 110 cm, Männchen um die 100 cm. Sein Gwicht beträgt 500 bis 900 g und seine Körpergröße 44 bis 49 cm, womit er zu den Großfalken gehört.

Lannerfalke

Seine Beute besteht hauptsächlich aus anderen Vögeln. Nur wenn das Nahrungsangebot knapp ist, verspeist er auch Kaninchen oder Ratten, manchmal auch Eidechsen und Käfer.
Meistens jagen Lannerfalkenpaare gemeinsam. Sie jagen ihre Beute aus dem Suchflug heraus und können sowohl Vögel im Flug (bis zur Größe von Elstern) als auch Beutetiere am Boden erlegen (bis zur Größe junger Hasen oder Ratten). Ab und zu kann man sie auch bei der Jagd auf kleine Reptilien oder Insekten zu Fuß beobachten.

Falknerei Rosenburg Falke

Es handelt sich um sehr paartreue Vögel, die ihre Nester bevorzugt an steilen Felswänden einrichten. Sie nutzen hauptsächlich Felsnischen und Höhlen als Brutplatz. Manchmal nutzen sie auch alte Nester anderer Vögel. Die Eiablage erfolgt in Mitteleuropa meistens im März. Das Gelege besteht normalerweise aus vier Eiern, ab und zu auch aus drei oder fünf. Bebrütet werden die Eier ca. 35 Tage lang hauptsächlich vom Weibchen, während das Männchen für die Nahrungsversorgung zustänig ist. Die Nestlingszeit beträgt beim Lannerfalken 35 bis 45 Tage. Auch wenn die Jungvögel flügge sind, werden sie noch vier bis sechs Wochen von den Eltern versorgt, bevor sie gemeinsam mit den Eltern auf Jagd gehen.

Lannerfalke

-Steckbrief Lannerfalke:

Name: Lannerfalke
Wissenschaftlicher Name: Falco biarmicus
Ordnung: ‎Falkenartige (Falconiformes)
Familie: Falkenartige (Falconidae)
Gattung: Falken (Falco)
Art: Lannerfalke
Größe: 44 bis 49 cm
Gewicht: 500 bis 900 g
Lebenserwartung: 18 bis 20 Jahre
Lebensraum: offenes Gelände wie Stein- und Halbwüsten, an die sich steilfelsige Berge anschließen, Küstenfelsen
Nahrung: Vögel, seltener Kaninchen, Ratten, Eidechsen, Käfer
Paarungszeit: ab März
Brutverhalten: 3–5 Eier