Lannerfalke

Lannerfalke

Lanneralken sieht man bei uns nur sehr selten. Man geht davon aus, daß die wenigen beobachteten Exemplare alle Gefangenschaftsflüchtlinge sind. Er lebt normalerweise in Afrika, in Kleinasien, Italien, auf dem Balkan und auf der Arabischen Halbinsel.

Lannerfalke

Vom Wanderfalken unterscheidet ihn seine etwas schlankere Figur, sein schmalerer Schwanz und niedrigere Flügelschlagfrequenz im Flug.
Weibchen können eine Flügelspannweite von 110 cm haben, Männchen um die 100 cm.
Seine Beute besteht hauptsächlich aus anderen Vögeln. Nur wenn das Nahrungsangebot knapp ist, verspeist er auch Kaninchen oder Ratten, manchmal auch Eidechsen und Käfer.

-Steckbrief Lannerfalke:

Name: Lannerfalke
Wissenschaftlicher Name: Falco biarmicus
Ordnung: ‎Falkenartige (Falconiformes)
Familie: Falkenartige (Falconidae)
Gattung: Falken (Falco)
Art: Lannerfalke
Größe: 40 bis 50 cm
Gewicht: 500 bis 900 g
Lebenserwartung: 18 bis 20 Jahre
Lebensraum: offenes Gelände wie Stein- und Halbwüsten, an die sich steilfelsige Berge anschließen, Küstenfelsen
Nahrung: Vögel, seltener Kaninchen, Ratten, Eidechsen, Käfer
Paarungszeit: ab März
Brutverhalten: 3–4 Eier