Dorngrasmücke

Dorngrasmücke

Die Dorngrasmücke ist mit ihren 13 bis 15 cm eine der größeren Grasmückenarten. Ihr Gewicht beträgt zwischen 12 und 17 g.
Das Männchen hat einen grauen Kopf mit einem weißen Augenring. Die Brust ist rosa gefärbt. Das Weibchen hat einen braunen Kopf und eine hellbeige Brust. Jungvögel ähneln im ersten Winter den Dorngrasmückenweibchen.

Dorngrasmücke

Als Lebensraum dienen offene Landschaften mit dornigen Gebüschen und Sträuchern. Dort werden die Nester angelegt. Das Gelege besteht aus vier bis fünf Eiern, die von beiden Eltern bebrütet werden. Nach etwa 12 Tagen verlassen die Jungvögel das Nest.
Als Nahrung dienen Insekten, Spinnen, Weichtiere und Beeren.
Bei uns sieht man die Dorngrasmücke nur im Sommer von April bis September. Den Winter verbringen die Vögel im tropischen Afrika südlich der Sahara.

-Steckbrief Dorngrasmücke:

Name: Dorngrasmücke
Wissenschaftlicher Name: Sylvia communis
Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes) ‎
Familie: Grasmückenartige (Sylviidae)
Gattung: Grasmücken (Sylvia)
Art: Dorngrasmücke
Größe: 13 bis 15 cm
Gewicht: 12 bis 15 g
Lebensraum: offene Landschaften mit dornigen Gebüschen und Sträuchern
Lebenserwartung: 5 Jahre
Nahrung: Spinnen, Weichtiee, Beeren, Insekten
Zugverhalten: Zugvogel
Paarungszeit: April bis Juni
Brutverhalten: 4 bis 5 Eier