Büffelkopfente

Büffelkopfente Erpel

Büffelkopfente

Die Büffelkopfente ist eine recht kleine Ente, die mit der deutlich größeren Schellente nah verwandt ist. Sie wird nur ca. 40 cm groß und wiegt etwa 450 g.
Man findet diese Art freilebend nur in Amerika.
Männchen haben ein recht auffälliges Gefieder mit schillernden Farben am Kopf. Weibchen sind unauffälliger gefiedert.
Gebrütet wird ab April mit einem Gelege von 5 bis 12 Eieren. Beide Elternteile bebrüten die Eier, aus denen nach ca. 30 Tagen die Jungvögel schlüpfen. Flügge sind sie nach etwa 50 bis 55 Tagen.

-Steckbrief Büffelkopfente:

Name: Büffelkopfente
Wissenschaftlicher Name: Bucephala albeola
Ordnung: Gänsevögel (Anseriformes)
Familie: Entenvögel (Anatidae)
Gattung: Bucephala
Art: Büffelkopfente
Größe: 33 bis 40 cm
Gewicht: 330 bis 450 g
Lebenserwartung: 8 bis 12 Jahre
Lebensraum: Seen, Teiche, Flüsse, Küstengebiete
Nahrung: Wirbellose Wassertierchen, kleine Fische, Pflanzen
Zugverhalten: Zugvogel
Paarungszeit: Frühjahr
Brutverhalten: 5 bis 12 Eier