Braunbrust-Bartvogel

Braunbrust-Bartvogel Vogelpark Walsrode

Der Braunbrust-Bartvogel gehört zur Familie der Afrikanischen Bartvögel. Seine Heimat liegt in Ostafrika, wo er zwar kein häufig vorkommender Vogel ist, aber nicht als gefährdet gilt. Er bewohnt Waldränder, Baumplantagen, große Bäume in Ortschaften sowie Wälder entlang von Flüssen.
Männchen und Weibchen haben die gleiche Gefiederfärbung und auch Größe und Gewicht sind ähnlich. So erreichen Braunbrust-Bartvögel eine Grösse von etwa 20 cm und ein Gewicht von 53 g.
Es besteht Verwechslungsgefahr mit dem ähnlich aussehenden Halsband-Bartvogel, der allerdings etwas kleiner ist und einen weißen Bauch, eine schwarze Brust und einen kürzeren Schwanz hat.
Die Vögel leben in kleinen Gruppen zusammen. Man geht davon aus, daß es sich dabei um Familienverbände handelt.
Als Nahrung dienen Feigen, Beeren und andere Früchte. Außerdem zählen Insekten zum Speiseplan, die hauptsächlich in der Luft gefangen werden.
Es handelt sich um Höhlenbrüter, die selbst gehackte Höhlen nutzen.

-Steckbrief Braunbrust-Bartvogel:

Name: Braunbrust-Bartvogel
Wissenschaftlicher Name: Lybius melanopterus
Ordnung: Spechtvögel (Piciformes)
Familie: Afrikanische Bartvögel (Lybiidae)
Gattung: Zahnbartvögel (Lybius)
Art: Braunbrust-Bartvogel
Größe: ca. 20 cm
Gewicht: 53 g
Nahrung: Früchte, Insekten
Lebensraum: Waldränder, Baumplantagen, Ortschaften, Wälder entlang von Flüssen
Brutverhalten: Höhlenbrüter