Bernierente

Bernierente

Leider gehört die Bernierente heute zu den seltensten Wasservögeln der Welt. Sie gilt als stark gefährdete Art. Ihr natürliches Verbreitungsgebiet liegt an der Westküste Madagaskars. Heute leben nur noch einige Exemplare am Bemambasee nahe der Westküste. Dieser Lebensraum schrumpft stetig, da der See intensiv zum Reisanbau genutzt wird. Ausserdem wurde eine Fischart als Speisefisch in den See eingesetzt, der die Wasserpflanzen stark reduziert, von denen die Bernierenten leben.
Trotz der starken Gefährdung der Tiere stehen sie auf Madagaskar nicht unter Schutz und werden weiterhin gejagt.
Die Geschlechter sind äusserlich nur schwer zu unterscheiden, sie sehen sich sehr ähnlich. Schnabel und Füße sind beim Männchen eher rötlich, beim Weibchen braun gefärbt. Das Gefieder ist gleichermaßen braun.

-Steckbrief Bernierente:

Name: Bernierente
Wissenschaftlicher Name: Anas bernieri
Ordnung: Gänsevögel (Anseriformes)
Familie: Entenvögel (Anatidae)
Gattung: Eigentliche Enten (Anas)
Art: Bernierente
Größe: 40 cm
Gewicht: 400 g
Lebensraum: Seen
Nahrung: Wasserpflanzen, Samen, Blätter, Wirbellose
Brutverhalten: bis 6 Eier