Waldbaumläufer und Gartenbaumläufer

Baumläufer

Der Waldbaumläufer und der Gartenbaumläufer sind kleine ca. 12 cm große und ca. 8 bis 12 g schwere Vögelchen, die sich optisch kaum unterscheiden. Man kann sie am besten durch ihren Gesang identifizieren, der unterschiedlich klingt.
Männchen und Weibchen unterscheiden sich allerdings nicht. Bei beiden Geschlechtern ist das obere Gefieder braun fleckig und der Bauch ist weiß. Das ist die perfekte Tarnung, um dem Fotografen zu entgehen. Denn wenn der Piepmatz an einem Baum die Rinde hochläuft, kann man ihn wirklich nur schwer erkennen. Außerdem sind sie wahnsinnig schnell zu Fuß, so daß man oft nur einen kurzen Moment Zeit hat, ein Bild zu machen.

Gartenbaumlaeufer

In der Baumrinde sucht er mit seinem gebogenen Schnabel nach Insekten und ähnlichen Leckerbissen.
Waldbaumläufer kommen mehr in hoheren Gefilden vor, sie mögen Berg- und Hügellandschaften. Der Gartenbaumläufer dagegen fühlt sich auch in Stadtparks, Gärten und Alleen heimisch. Deshalb gehe ich davon aus, daß es sich auf meinen Fotos um einen Gartenbaumläufer handelt. Ich habe ihn in München in einem Park gefunden.