Aguja - Blaubussard

Blaubussard

Der Aguja gehört mit einer Körpergröße von 60 bis 76 cm und einer Flügelspannweite von bis zu 184 cm zu den größten Bussarden. Das Gewicht liegt bei Weibchen bei etwa 2,3 kg, bei Männchen etwa bei 1,7 kg.
Wegen seiner Gefiederfärbung wird der Aguja auch Blaubussard genannt. Er kommt entlang der Anden und in weiteren, klimatisch eher gemäßigten Teilen Südamerikas vor. Dort bewohnt er offene Landschaften und Bergregionen.

Aguja Bussard

Gejagt werden hauptsächlich kleine Säugetiere, meistens aus dem Flug heraus. Manchmal kann man auch die Jagt von einem Ansitz aus beobachten. Säugetiere machen zwar den größten Teil seiner Nahrung aus, es werden aber auch Vögel, Reptilien oder Insekten erbeutet. Auch Aas gehört zum Speiseplan.

Aguja Blaubussard

Sein Nest errichtet der Aguja er auf Felsklippen, in hohen Bäumen oder Kakteen. Das Gelege besteht aus zwei bis drei Eiern, die ca. 38 Tage lang bebrütet werden. Die Nestlingszeit der Jungvögel beträgt ca. 57 Tage. Erst nach 10 Monaten werden die Jungen schließlich selbstständig.

-Steckbrief Aguja/Blaubussard:

Name: Aguja/Blaubussard
Wissenschaftlicher Name: Geranoaetus melanoleucus
Ordnung: ‎Greifvögel (Accipitriformes)
Familie: Habichtartige (Accipitridae)
Gattung: Geranoaetus
Art: Aguja/Blaubussard
Größe: 60 – 76 cm
Gewicht: 1,7 - 2,3 kg
Lebensraum: offene Landschaften, Gebirge
Nahrung: Säugetiere, Vögel, Reptilien, Aas, Insekten und andere Wirbellose
Paarungszeit: Gebietsabhängig
Brutverhalten: 2 bis 3 Eier